Drucken
Ricotta-Kuchen

Den Backofen auf 150 Grad Celsius vorheizen. Die Eier trennen.

Eiweiß mit einer Prise Salz, einem Teelöffel lauwarmen Wasser und der Hälfte des Zuckers steif schlagen. Eigelbe, Butter, restlichen Zucker und Vanillezucker zu einer cremigen Masse verrühren. Maisgrieß, Mandeln und Grand Marnier zugeben und vermischen. Dann wird der Ricotta unter die Masse gerührt. Zum Schluss den Eischnee unterheben.

Eine Springform (24 Zentimeter) mit Backpapier auslegen, den Rand mit Butter einfetten und die Form mit etwas Rohrzucker ausstreuen. Den Teig vorsichtig einfüllen. Ich decke den Kuchen sofort mit Alufolie ab, da er sonst braun wird. Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad Celsius 65 Minuten backen. Danach im leicht geöffneten Backofen kurz rasten lassen.

Tipp: Der Kuchen schmeckt am besten, wenn er warm bis lauwarm gegessen wird. Er eignet sich wunderbar als Dessert. Vor dem Servieren mit Streuzucker bestäuben.

Zutaten